René ab Egg

01. März 2015


 
Dieses Mal steht uns Marketingleiter René ab Egg Rede und Antwort.
Wir wollten von ihm u.a. wissen, welche drei Zutaten er immer im
Kühlschrank hat und welche Schlagzeile er am liebsten über Kuhn
Rikon lesen würde.


INTERVIEW
  • Seit wann bist du bei Kuhn Rikon?
    Seit Januar 2008.

  • Was ist dein Aufgabengebiet? 
    Als Leiter Marketing bin ich verantwortlich für das Produkt Management und die Kommunikation und darf – gemeinsam mit meinem Team – täglich an neuen Produkten arbeiten. Und auch an Ideen, wie man diese Produkte auf dem Markt lanciert und inszeniert. In unseren Aufgabenbereich gehören ausserdem die Pflege der Website, der Versand von Newslettern, die Pressearbeit, die Planung und Durchführung von Messen und Schulungsveranstaltungen, das Pricing, die Erstellung von Katalogen, Social Media und vieles mehr.
 
  • Was war das Lustigste oder Skurrilste, das Dir bei Kuhn Rikon je passiert ist?
    Kuhn Rikon erhält immer mal wieder Anrufe von Erfindern, mit denen wir uns auch gerne austauschen. Vor rund drei Jahren hat mir jemand mit grosser Begeisterung seine Idee vorgestellt: Der Erfinder zeigte mir eine stulpen-ähnliche Konstruktion aus Metall (der Prototyp wurde aus einer Klo-Kartonrolle gefertigt), die man - seines Erachtens - ganz einfach über ein Kochgeschirr stülpen könne, um so Energie zu sparen. Für meine Argumentation, dass seine Konstruktion zu sperrig sei und man bei Kuhn Rikon ja bereits das energieeffiziente Doppelwand-Kochgeschirr Hotpan im Sortiment habe, zeigte der Erfinder wenig Verständnis. Er war sogar ziemlich erbost über die Tatsache, dass wir sein Produkt nicht lancieren wollten. Wir freuen uns dennoch immer wieder, wenn Tüftler mit viel Herzblut und Engagement an uns herantreten.
     
  • Welche drei Lebensmittel hast Du immer im Kühlschrank?
    Verschiedene, saisonale Gemüsesorten, Eier und Käse. Alleine aus diesen drei Zutaten lassen sich bereits tolle Menüs zaubern.

  • Welche Kuhn Rikon Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar?
    Die Eisen-Bratpfanne Black Star, darin gelingt ein Steak einfach am besten. Von den handlichen Bambus Schneidebretter besitze ich gleich mehrere Modelle: Das grosse mit Saftrinne eignet sich super zum Schneiden saftiger Fleischstücke und das kleinere Modell nehme ich zum kleinhacken von Zwiebeln, Gemüse u.v.m. Und natürlich der Duromatic – in dem bereite ich am liebsten Risotto, Suppen und Sugos zu. Dank der Druckgarmethode ist alles ruckzuck fertig und aus den Zutaten wird einfach der maximale Geschmack herausgeholt.


 
  • Wie häufig stehst Du selbst am Herd?
    Praktisch täglich. Ich koche sehr gerne und habe diese Leidenschaft von meinem Vater „geerbt“. Dieser stand v.a. an Wochenenden oft in der Küche und hat manchmal sogar im Winter – ausgerüstet mit Moonboots und Fellmütze – draussen grilliert. Ganz so weit gehe ich zwar nicht, aber ich liebe es unter der Woche nach dem „Freestyle-Prinzip“ Zutaten aus dem Kühlschrank zusammenzuwürfeln und so ein schnelles aber leckeres Essen zuzubereiten. Am Wochenende probiere ich auch gerne mal neue Rezepte für Gäste aus.
     
  •  
  • Welche Schlagzeile würdest Du gerne mal über Kuhn Rikon lesen?
    „Das Schweizer Volk wählt Kuhn Rikon – den Schweizer Markenhersteller Nr. 1 für Kochgeschirr und Küchenhelfer – zum 10. Mal in Folge zum kundenfreundlichsten Unternehmen.“ Wir arbeiten auf jeden Fall mit vereinten Kräften an dieser Schlagzeile ;-)


René ab Egg
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten