Erbsenfritter mit frischem Kräuterdip

01. März 2016


Colori Cucina Bratpfanne: Für 2 Personen

 

Zutaten Erbsenfritter

  • 300 g Erbsen (TK oder frisch gepalt)
  • 1 Schalotte
  • 5 Blätter Basilikum
  • 3 Blätter Minze
  • 2 EL Ziegenjoghurt
  • 1 TL Zitronenschale von einer Bio Zitrone
  • 2 Hand voll Portulak
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise Muskat
  • 1 EL Olivenöl + Olivenöl zum Anbraten

Zutaten Kräuterdip

  • 250 g Joghurt
  • 1 TL Zitronensaft
  • Je 3 Zweige Petersilie und Basilikum
  • 3 Blätter Minze
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Erbsen kurz darin blanchieren, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Ein Drittel der Erbsen im Mixer zu einem Erbsenpüree pürieren, den Rest der Erbsen beiseite stellen.

Die Kräuter für den Dip sehr fein hacken. Mit dem Joghurt, dem Zitronensaft und dem Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

Die Schalotte schälen und fein würfeln. Basilikum- und Minzblätter waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Den Portulak waschen, trockenschleudern und hacken.

Aus dem Ziegenjoghurt, den Eiern, dem Erbsenpüree und dem Mehl einen glatten Teig rühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die gewürfelten Schalotten darin anbraten. Die Erbsen, den gehackten Portulak, die Kräuter und die geriebene Zitronenschale dazugeben und alles kurz anbraten. In der Pfanne leicht auskühlen lassen, dann zu dem vorbereiteten Teig geben und gut unterheben. 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und je zwei EL Teig pro Fritter hineingeben (je nach Pfannengröße können 2 – 3 Fritter gleichzeitig gebraten werden). Etwa 2 – 3 Minuten braten, dann wenden und nochmals 2 Minuten braten.. Herausnehmen und mit dem Kräuterdip servieren.

Quelle: www.foodlovin.de


www.foodlovin.de

Erbsenfritter mit frischem Kräuterdip
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten