Helle Geflügelbrühe

01. Januar 2016


Duromatic: Für 2 Liter

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 80 Minuten
 

Zutaten 

  • 1,2 kg Pouletflügel
  • 2 Liter Wasser
  • 150 g Karotten, geschält
  • 150 g Knollensellerie geschält
  • 100 g Lauch, gerüstet
  • 100 g Zwiebel, geschält
  • 1 Stk. Knoblauch mit der Schale
  • 2 g Thymian, frisch
  • 5 g Petersilie, glattblättrige
  • 2 g Pfefferkörner, schwarz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 g Salz

Vorbereitung

  • Karotten, Lauch, Zwiebel und Knollensellerie in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • Petersilie waschen
  • Pouletflügel in siedendes Wasser geben, aufkochen, anschliessend Wasser abgiessen, Pouletflügel zuerst mit heissem dann mit kaltem Wasser abspülen /Blanchieren.

Zubereitung

Blanchierte Pouletflügel mit 2 Liter kalten Wasser in den Duromatic Topf geben, auf den Siedepunkt bringen und abschäumen. Gemüsewürfel, Knoblauchzehe, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Salz hinzufügen.

Den Topf verschliessen und bis zum Erscheinen des zweiten Ringes Hitze zuführen. Ab diesem Moment bei konstanter Temperatur bei Ring zwei 60 Minuten garen.

Nach Ende der Garzeit den Duromatic vom Herd nehmen und erst öffnen, wenn sich der Druck vollständig abgebaut hat.

Topf öffnen, Kräuter beigeben und knapp über dem Siedepunkt 10 Minuten ziehen lassen.

Hühnerbrühe durch ein Passiertuch oder Küchenpapier passieren und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Mit Küchenpapier abfetten oder Brühe über Nacht kühl stellen um anschliessend die Fettschicht zu entfernen.
 
Ableitungen der hellen Geflügelbrühe:
  • Mit Ingwer ansetzen
  • Mit Zitronenmelisse ziehen lassen
  • Mit getrockneten Steinpilzen ansetzen
 

Tipp

Pouletflügeli im warmen Zustand marinieren, erkalten lassen und im heissen Ofen unter gelegentlichem Wenden gold braun erwärmen.
 


Rudolf Lehmann

Helle Geflügelbrühe

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten