Schweinebraten gefüllt mit Äpfeln und Coppa

01. Oktober 2015


Duromatic: Für 4-6 Personen

Kaufen Sie unbedingt einen Schweinebraten mit einer Länge, die ungefähr der Breite des Dampfkochtopfs entspricht, und vergessen Sie nicht, die Holzspiesse vor dem Füllen zurecht zu schneiden.


Zutaten

  • 1 – 1,5 kg Schweinebraten
  • 1 grosser Apfel, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 12 Scheiben Coppa (oder runder Pancetta oder Prosciutto)
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 kleiner Bund Salbei
  • 60 ml Wasser
  • 180 ml Weisswein


Zubereitung

Braten mit der Fettseite nach unten auf ein Schneidbrett legen und alle 1,5 cm kreuzweise einschneiden – jeder Schnitt sollte zu ¾ in die Tiefe gehen, die Scheiben sollten jedoch miteinander verbunden bleiben. Ein Ende des Bratens mit einer Scheibe Coppa bedecken und jede Schnitttasche mit einem Apfel und einer Scheibe Coppa füllen.

Nach dem Füllen zwei Holzspiesse ungefähr durch die Mitte des Bratens durch alle Schnitte führen – wenn der Coppa und die Äpfel etwas grösser sind, ist das in Ordnung. Sie können aber auch leicht am Schweinefleisch ziehen, um die Form der einzelnen Schnitte zu ändern. Wenn die letzte Fleischtasche gefüllt ist, den Schweinebraten aussen mit einer weiteren Scheibe Coppa abschliessen.

Mit Küchengarn den Braten horizontal umwickeln, ggfs. mit den Spiessen festmachen. Nun Öl und Salbeiblätter in den vorerhitzten Dampfkochtopf geben. Wenn die Blätter anfangen knusprig zu werden, Schweinebraten hineingeben und auf allen Seiten anbraten. Temperatur abschalten und Wein und Wasser hinzufügen.

Deckel des Dampfkochtopfs schliessen und verriegeln. Temperatur erhöhen. Wenn der Dampfkochtopf den gewünschten Druck erreicht hat, die Temperatur soweit senken, dass der Dampfkochtopf den Druck bewahrt. 15 Minuten lang bei hohem Druck kochen. Danach den Dampfkochtopf vom Herd ziehen und warten, bis der Druck von alleine absinkt (ca. 10 Minuten).

Den Schweinebraten auf eine Servierplatte legen und Spiesse und Garn entfernen. Vor dem Servieren Bratensaft und Salbeiblätter über den Braten geben. Fleisch zwischen Apfel und Coppa-Scheibe komplett durchschneiden. Dadurch gibt es bei jedem Bratenstück eine Apfelscheibe auf der einen Seite und eine Coppa-Scheibe auf der anderen.


Quelle: hippressurecooking.com 


hippressurecooking.com

Schweinebraten gefüllt mit Äpfeln und Coppa
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten