Weihnachtspudding

01. Dezember 2015


Duromatic: Für  6-8 Personen

Bei diesem Rezept wird der Pudding ohne Druck vorgegart und dann mit Druck gekocht. Hierfür muss das Druckventil vom Deckel abgenommen und – wenn der Deckel noch heiss ist – wieder (sorgfältig) angebracht werden. Wenn Sie einen Dampfkochtopf mit einem normalen drucklosen Kochdeckel verwenden, können Sie diesen verwenden und müssen das Ventil nicht entfernen.


Zutaten

  • 100 g getrocknete Cranberrys, 30 Min. lang in abgekochtem Wasser eingeweicht
  • 100 g getrocknete Aprikosen, gehackt und eingeweicht, sofern diese hart sind
  • 1/8 Teelöffel Olivenöl
  • 125 g Universalmehl
  • 200 g Rohzucker (Demerara)
  • 3 Teelöffel (11 g) Backpulver
  • 1 Teelöffel (2 g) Ingwerpulver
  • ½ Teelöffel (1 g) Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 15 Esslöffel (1 ¾ Stück oder 200 g) ungesalzene Butter, in grobe Stücke zerteilt
  • 4 grosse Eier
  • 3 Esslöffel (50 g) Ahornsirup
  • 1 mittelgrosse Karotte, geraspelt (ca. 100 g)

Zubereitung

Getrocknete Cranberrys und Aprikosen oder Trockenfrüchte Ihrer Wahl in eine kleine, tiefe Schüssel geben und mit kochendem Wasser bedecken. Dann mit Frischhaltefolie fest verschliessen und beiseite stellen. Ich habe „weiche“ getrocknete Aprikosen verwendet, die vorher nicht eingeweicht werden mussten. Wenn Ihre Trockenfrüchte ledrig und trocken sind, sollten Sie sie unbedingt einweichen.

In eine Puddingform oder einen hitzebeständigen Behälter mit einem Füllvermögen von 5 Tassen einen Tropfen Olivenöl geben und mit einem Stück Küchenrolle gut im Inneren der Schüssel verteilen. Dann beiseite stellen. Wenn die Schüssel keine Griffe hat, machen Sie eine Folienschlinge (http://www.hippressurecooking.com/pressure-cooker-tip-sling-it-to-lift-it/), um den Pudding in den Dampfkochtopf abzusenken und wieder hochzuholen.

Den Boden des Dampfkochtopfs mit zwei Tassen kaltem Wasser bedecken. Dampfeinsatz oder Gestell vorbereiten.

Nun Mehl, Zucker, Backpulver, Zimt, Ingwer und Salz in eine Küchenmaschine geben und ein paar Mal einschalten, um alle Zutaten zu vermengen. Dann die Butterstücke hinzufügen und nochmals ein paar Mal einschalten, bis die Butter gleichmässig verteilt ist. Danach die Eier und den Ahornsirup dazugeben und gut verrühren.

Trockenfrüchte abseihen und mit kaltem Wasser kurz abspülen, wenn sie noch ein wenig zu heiss sind. Trockenfrüchte und Karottenraspel auf die Masse geben. Mit einer Teigspatel die Früchte unter die Masse heben.

Nun die Puddingmasse mit der Teigspatel in die vorbereitete Schüssel geben. Die Schüssel nicht zudecken und in den Dampfeinsatz stellen. Dann den Deckel des Dampfkochtopfs schliessen. Dampfkochtopf mit einem normalen Deckel verschliessen – falls Sie keinen haben, der auf Ihren Dampfkochtopf passt, nehmen Sie das Druckventil und die Dichtung vom Deckel des Dampfkochtopfs ab oder setzen Sie das Ventil auf „Dampf ablassen“ oder „kein Druck“. Bei elektrischen Dampfkochtöpfen schalten Sie die Einstellung Anbraten/Sautieren ein, bei Dampfkochtöpfen für den Herd drehen Sie die Hitze auf die höchste Stufe.

Wenn der Dampf beginnt, aus dem Ventil auszutreten (in etwa 10 Minuten), verringern Sie die Hitze auf die mittlere Stufe und beginnen mit dem Zählen einer Vorgarzeit von 15 Minuten mit drucklosem Dampf.

Nach Ablauf der Zeit den Deckel abnehmen. Dabei leicht seitlich neigen, damit das Kondenswasser unter dem Deckel nicht auf den Pudding rinnt. Deckel des Dampfkochtopfs aufsetzen oder Ventil und Dichtung wieder anbringen – da der Deckel sehr heiss sein wird, bitte Ofenhandschuhe oder Greifzangen verwenden.

30 – 35 Minuten lang bei hohem Druck kochen. Danach den Dampfkochtopf vom Herd ziehen und warten, bis der Druck von alleine absinkt (ca. 10 Minuten). Nach dem Absinken des Drucks den Dampfkochtopf weitere 10 Minuten geschlossen stehen lassen. Das ist wichtig, da ansonsten der Pudding noch zu heiss ist, hart wird und rasch austrocknet. Wenn Sie den Pudding abkühlen und zu einem anderen Zeitpunkt servieren möchten, lassen Sie den Pudding nach dem Absinken des Drucks 20 Minuten lang im Kochtopf.

Beim Entfernen des Deckels unbedingt den Deckel neigen, da ansonsten das Kondenswasser zurück auf den Pudding rinnt.

Probieren Sie, ob der Pudding durch ist. Stechen Sie hierfür mit einem Zahnstocher in die Mitte des Puddings. Wenn der Pudding fertig ist, sollte nichts am Zahnstocher kleben bleiben. Nun den Pudding aus dem Dampfkochtopf heben und bis zum Stürzen und Servieren fest verschliessen. 
 

Tipp

Pudding mit einer Portion Schlagsahne servieren.


Quelle: hippressurecooking.com 


hippressurecooking.com

Weihnachtspudding
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten