Rote-Bete-Risotto mit Chèvre Chaud und Rote-Bete-Carpaccio

01. Februar 2016


Hotpan: Zutaten für 4 Personen
 

Zutaten Risotto und Chèvre chaud

  • 300 g Rote Bete, roh
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 300 g Risotto Reis
  • 200 ml Weisswein
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Einige Zweige Thymian
  • 80 ml Sahne
  • 4 Scheiben Ziegenkäse (2-3 cm dick)
  • 80 g Walnüsse, gehackt und geröstet
  • 1/2 Orange, Schalenabrieb

Zutaten Risotto und Chèvre chaud

  • 2-3 kleine Rote Bete Knollen in unterschiedlichen Sorten z.B. Tonda di Chioggia mit rot-weiss gestreiftem Fleisch, oder „Golden“ mit orange bis gelbem Fruchtfleisch
  • Wenig Olivenöl zum Beträufeln
  • Einige Zweige frischer Dill
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung Rote-Bete-Carpaccio

Die Rote Bete für das Carpaccio waschen, schälen, halbieren und mit einem Hobel in sehr dünne Scheiben schneiden. Auf einem grossen Teller ausbreiten und mit wenig Olivenöl beträufeln, mit Dill, Salz und Pfeffer bestreuen und bis zum Anrichten zur Seite stellen.

Zubereitung Rote-Bete-Risotto und Chèvre chaud

Die Rote Bete waschen, rüsten und mit einer groben Küchenreibe oder im Mixer zerkleinern. Die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf die Gemüsebrühe ansetzen und erhitzen.

Im Hotpan bei mittlerer Hitze das Olivenöl erwärmen. Die Zwiebel und den gepressten Knoblauch zum Öl geben, andünsten ohne braun werden zu lassen. Dann den Risotto Reis, die Rote Bete sowie die abgezupften Blättchen vom Thymian hinzugeben und ebenfalls 2-3 Minuten unter Rühren dünsten. Mit dem Weisswein ablöschen und diesen einkochen lassen.

Die Gemüsebrühe dazu giessen und ca. 2 Minuten unter stetigem Rühren aufkochen. Die Hotpan Kasserolle mit den Deckel schliessen, vom Herd nehmen und 15 Minuten in der Warmhalteschale softgaren, den Deckel dabei nicht öffnen.

Damit der Risotto zeitgleich mit dem Chèvre chaud serviert werden kann, wird nun der Ofen auf 180° C (wenn möglich Oberhitze) vorgeheizt und der Käse vorbereitet. Den Ziegenkäse in Scheiben von ca. 2-3 cm Dicke schneiden und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen.

Nach Ende der Garzeit vom Risotto kann der Deckel des Hotpans geöffnet werden. Der Risotto hat unterdessen den grössten Teil der Flüssigkeit aufgesogen. Die Hotpan Kasserolle wird zurück auf den Herd gestellt, die Sahne zugegeben und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Der Risotto wird nun unter stetigem Rühren ca. 5-10 Minuten bis zum richtigen Garpunkt fertig gekocht. Der Reis ist gar, wenn er weich, jedoch in der Mitte noch bissfest ist.

Kurz bevor der Risotto den gewünschten Garpunkt erreicht hat, das Blech mit dem Käse in den vorgeheizten Ofen geben und den Käse etwa 5 Minuten backen bis er leicht ins Schmelzen kommt, aber nicht ganz flüssig wird.

Den Risotto auf den Tellern anrichten, mit einigen Scheiben Rote-Bete-Carpaccio garnieren und den Chèvre chaud ofenfrisch dazu geben. Den Käse zum Servieren mit gerösteten Walnüssen und wenig Schalenabrieb der Orange bestreuen.


Tipp

Wird der Risotto ohne Chèvre chaud serviert, kann unter Punkt 4 mit der Sahne noch 80 g geriebener Parmesan zugefügt werden.


Quelle: nom-nom.ch


nom-nom.ch

Rote-Bete-Risotto mit Chèvre Chaud und Rote-Bete-Carpaccio
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten